Anliegen A-Z

Ausbildung

Die Stadt Helmstedt bietet jedes Jahr Ausbildungsplätze zur/zum Verwaltungsfachangestellten an.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in theoretische sowie praktische Ausbildungsabschnitte. Der theoretische Unterricht findet an den Berufsbildenden Schulen und am Niedersächsischen Studieninstitut in Braunschweig statt. Während der berufspraktischen Ausbildungszeit wird die/der Auszubildende mit den unterschiedlichsten Aufgabengebieten einer Kommunalverwaltung vertraut gemacht und erhält Einblicke in verschiedene Fachbereiche.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist die/der Auszubildende befähigt, in vielen Bereichen einer Verwaltung des öffentlichen Dienstes als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter tätig zu werden. 

Wenn Sie sich auf diesen Ausbildungsplatz bewerben möchten, sollten Sie mindestens über den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - verfügen. Darüber hinaus erwarten wir Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft sowie Motivation und Leistungsbereitschaft. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) bis zum jeweils 15. September an die E-Mailadresse des Ausbildungsleiters Herrn Jörg Stielau (joerg.stielau(at)stadt-helmstedt.de).


Benötigte Dokumente

Bitte fügen Sie folgende Unterlagen  bei:
Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf und Abschlusszeugnis sowie evtl. vorhandene Bescheinigungen über ehrenamtliche Tätigkeiten (z. B. Jugendleiterkarte) und Zusatzqualifikationen (z.B. Europäischer Computer Führerschein ECDL) oder Praktika.

Zuständige Mitarbeiter

Jörg Stielau
Personalservice
Tel: (05351) 17-1300
Fax: (05351) 595714
Zimmer: H420, 4. OG Rathaus
joerg.stielau@stadt-helmstedt.de

Theaterspielplan 2017/2018

Den aktuellen Spielplan der Theatersaison 2017/2018 finden Sie hier

Die Edelhöfe

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro Büddenstedt
Montag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 bis 17.00 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap