Anliegen A-Z

Landes-Raumordnungsplan

Landes-Raumordnungsplan 

Die unterschiedlichen Nutzungsansprüche an den Raum und seine Ressourcen werden durch ein abgestuftes Planungssystem auf verschiedenen Ebenen (Europa, Bundes-, Landes- und regionaler Ebene) gesteuert. Ein Teil dieses Planungsinstrumentariums stellt das Landes-Raumordnungsprogramm dar. 

Das Landes-Raumordnungsprogramm legt Ziele der Raumordnung fest. Die angestrebte Entwicklung des Landes wird im Landes-Raumordnungsprogramm nur in den Grundzügen dargestellt; es enthält die Konzeption der Landesregierung für die künftige Entwicklung und diejenigen Planungen, die aus großräumiger Sicht für das ganze Land oder bestimmte Landesbereiche von Bedeutung sind. Das Landes-Raumordnungsprogramm ist den sich in allen Lebensbereichen vollziehenden Entwicklungen und den sich ändernden Bedürfnissen fortlaufend anzupassen. Es enthält daher auch keine zeitliche Begrenzung und wird dauernd fortgeschrieben. 

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Homepage des Niedersächsisches Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter folgender Adresse: www.ml.niedersachsen.de/master/C362122_N14742_L20_D0_I655.html 

An der Aufstellung des Programms werden alle fachlich berührten Stellen beteiligt, darunter die Kommunen, Bundes- und Landesbehörden, Naturschutzverbände sowie Nachbarländer und Nachbarstaaten. Der Entwurf des Landes-Raumordnungsprogramms wird vom Niedersächsischen Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erstellt. Anschließend durchläuft er einen Abstimmungsprozess innerhalb der Landesregierung und im niedersächsischen Landtag. Teil I des Programms wird vom Landtag als Gesetz, Teil II vom Kabinett als Verordnung beschlossen. 

Das Landes-Raumordnungsprogramm ist 2008 grundlegend novelliert worden. 

Die Stadt Helmstedt wird in einem solchen Verfahren beteiligt und hat die Möglichkeit, die eigenen Belange im Entwurf zu prüfen und hierzu entsprechend Stellung zu nehmen.

Zuständige Mitarbeiter

Andreas Bittner
Räumliche Planung und Entwicklung
Tel: (05351) 17-5210
Fax: (05351) 595714
Zimmer: M211, 2. OG Rathaus
andreas.bittner@stadt-helmstedt.de

Theaterspielplan 2016/2017

Der Spielplan für die Theatersaison 2016/2017 liegt vor und kann hier eingesehen werden.

Infos zum Thema Fusion

© Art3D / Fotolia

Bei den Gesprächen über mögliche Fusionen mit den Nachbargemeinden gibt es Fragen und Ängste der Bürger, die beantwortet bzw. gelöst werden müssen.

Damit die Bürger die mögliche Fusion FAIRstehen können, stehen alle relevanten Daten zum Nachlesen bereit.

Gewerbegebiet Barmke-Rennau

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen einer vom Landkreis Helmstedt verfolgten Bauleitplanung soll das Vorhaben mit einer Kombination aus einem Logistikzentrum, der Anlage einer Tank- und Rasteinrichtung für die BAB 2, einem Hotel, einer Systemgastronomie sowie gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 (2) Nr. 4 BauNVO entwickelt werden. Als Bestandteil der letztgenannten Planungskomponente ist dabei die Errichtung einer Kartbahn i.S. einer Anlage für sportliche Zwecke vorgesehen.

Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Montag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap