Anliegen A-Z

Mahnung

Offene Forderungen werden grundsätzlich eine Woche nach Ablauf des Fälligkeitstages schriftlich angemahnt. Hierfür wird eine Mahngebühr fällig, die sich nach der Verordnung über die Kosten des Verwaltungszwangsverfahrens zur Vollstreckung von Leistungsbescheiden und von Geldforderungen richtet. Die Mahngebühr ergibt sich aus der Höhe der Hauptforderung, sie beträgt mind. 2,50 Euro.

Neben der Mahngebühr werden Säumniszuschläge fällig. Die Höhe der Säumniszuschläge beträgt je angefangen Monat der Säumnis 1 % der auf volle 50 Euro abgerundeten Forderung.  

Wie Sie sehen, entstehen Ihnen erhebliche Kosten, wenn Sie Zahlungstermine nicht beachten.  

Wenn Sie eine Mahnung erhalten, sollten Sie die fälligen Beträge möglichst sofort überweisen. Sie müssen ansonsten damit rechnen, dass Ihnen durch Zwangsvollstreckungsmaßnahmen weitere erhebliche Unannehmlichkeiten und Kosten entstehen.

Durch die pünktliche Zahlung können Sie sich  viel Ärger und Geld ersparen. Die lästige Überwachung von Zahlungsterminen können Sie vermeiden, wenn Sie am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen. Sie müssen dafür nur ein vorbereitetes SEPA-LASTSCHRIFTMANDAT ausfüllen, welches als Formular verfügbar ist. Anschließend drucken Sie den Vordruck aus, unterschreiben und schicken diesen an die Stadtkasse, Markt 1, 38350 Helmstedt.

Mahnungen und Vollstreckungen gehören damit der Vergangenheit an, wenn Ihr Konto die erforderliche Deckung aufweist. 

Ihre Ansprechpartner/innen in der Stadtkasse:

Montag - Freitag von 09.00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Buchstabe A - Hod
Frau Bürger
05351- 171534
manuela.buerger@stadt-helmstedt.de                    

Buchstabe Hoe - Roe
Frau Albrecht
05351- 171533
samira.albrecht@stadt-helmstedt.de

Buchstabe Rof - Z
Frau Moorkamp
05351- 171535
renate.moorkamp@stadt-helmstedt.de

Kassenleitung
Herr Kninider
05351 -171530
karsten.kninider@stadt-helmstedt.de                       

stellv. Kassenleitung
Frau Woldau
05351 - 171531
nicole.woldau@stadt-helmstedt.de


Formulare

Theaterspielplan - Vorschau 2017/2018

Den Spielplan für die noch laufende Theatersaison 2016/2017 finden Sie hier

und hier gibt es den Flyer für den Spielplan der Saison 2017/20118

Infos zum Thema Fusion

© Art3D / Fotolia

Bei den Gesprächen über mögliche Fusionen mit den Nachbargemeinden gibt es Fragen und Ängste der Bürger, die beantwortet bzw. gelöst werden müssen.

Damit die Bürger die mögliche Fusion FAIRstehen können, stehen alle relevanten Daten zum Nachlesen bereit.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap