Anliegen A-Z

Nachregistrierung von Geburten, Eheschließungen und Sterbefällen im Ausland

Personenstandsfälle, die sich im Ausland ereignet haben, können auf Wunsch vom Standesamt des Wohnsitzes nachregistriert werden. Antragsberechtigt sind deutsche Staatsangehörige oder gleichgestellte Personen.

Wenn ein Kind im Ausland geboren wurde, Sie im Urlaub geheiratet haben oder auch ein naher Angehöriger außerhalb des Gebietes der Bundesrepublik verstorben ist, ist es oft mit Zeit, Mühe und nicht selten auch mit hohen Kosten verbunden, eine entsprechende Urkunde zu besorgen. Für alle diese Fälle bietet die Nachbeurkundung beim Wohnsitzstandesamt eine dauerhafte Lösung. Einmal nachregistriert, können beliebig viele Urkunden zu jedem späteren Zeitpunkt erstellt werden; genau so als wäre das Ereignis in Deutschland eingetreten. Darüber hinaus werden Sie in diesem Zusammenhang über mögliche Folgeerklärungen ausführlich beraten.


Rechtsgrundlagen Allgemein

  • Beurkundung einer im Ausland geschlossenen Ehe   65 €
  • Beurkundung einer Geburt im Ausland                      50 €
  • Beurkundung eines Sterbefalls im Ausland                30 €

Benötigte Dokumente

  • ausländische Personenstandsurkunde (international oder mit Übersetzung), abhängig vom jeweiligen Staat ggfs mit Apostille oder Legalisation durch die deutsche Botschaft, s.u.
  • Pass oder Personalausweis
  • eventuell weitere Urkunden nach individueller Beratung

Zuständige Mitarbeiter

Christian Zech
Personenstandswesen
Tel: (05351) 17-1421
Fax: (05351) 595714
Zimmer: HE21, EG Rathaus
christian.zech@stadt-helmstedt.de

Claudia Voß
Personenstandswesen
Tel: (05351) 17-1401
Fax: (05351) 17-7240
Zimmer: HE20, EG Rathaus
claudia.voss@stadt-helmstedt.de

Theaterspielplan 2016/2017

Der Spielplan für die Theatersaison 2016/2017 liegt vor und kann hier eingesehen werden.

Infos zum Thema Fusion

© Art3D / Fotolia

Bei den Gesprächen über mögliche Fusionen mit den Nachbargemeinden gibt es Fragen und Ängste der Bürger, die beantwortet bzw. gelöst werden müssen.

Damit die Bürger die mögliche Fusion FAIRstehen können, stehen alle relevanten Daten zum Nachlesen bereit.

Gewerbegebiet Barmke-Rennau

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen einer vom Landkreis Helmstedt verfolgten Bauleitplanung soll das Vorhaben mit einer Kombination aus einem Logistikzentrum, der Anlage einer Tank- und Rasteinrichtung für die BAB 2, einem Hotel, einer Systemgastronomie sowie gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 (2) Nr. 4 BauNVO entwickelt werden. Als Bestandteil der letztgenannten Planungskomponente ist dabei die Errichtung einer Kartbahn i.S. einer Anlage für sportliche Zwecke vorgesehen.

Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Montag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap