Anliegen A-Z

Ordnungswidrigkeiten

Bei der Stadt Helmstedt werden Anzeigen des Polizeikommissariats Helmstedt sowie der Fachdienststellen innerhalb der Verwaltung zentral bearbeitet. 

Hinzu kommen die Hinweise aus der Bevölkerung über eventuell vorliegende Ordnungswidrigkeiten. Hierbei kann es sich beispielsweise um folgende Sachverhalte handeln: 

Sie haben beobachtet, dass jemand im Stadtgebiet seinen Hund koten lässt, ohne den Haufen zu beseitigen?

Sie fühlen sich von Ihrem Nachbarn durch Lärm zu den Ruhezeiten gestört? 

Sie haben die Möglichkeit solche Fälle bei uns als Ordnungswidrigkeit anzuzeigen.

Beachten Sie aber bitte:

  1. Nachbarstreitigkeit werden durch eine Geldbuße in der Regel nicht beendet. Solche Fälle sollten Sie selbst auf dem Zivilrechtsweg oder mit Hilfe der Schiedsperson regeln (siehe auch unter -> Rechtsberatung).
  2. Anonymen Hinweisen gehen wir grundsätzlich nicht nach.
  3. Im Bußgeldbescheid müssen wir Sie namentlich als Zeuge aufführen.

Rechtsgrundlagen Ortsrecht

Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Helmstedt vom 21.12.1989 (SOV) in der derzeit gültigen Fassung


Rechtsgrundlagen Allgemein

Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), in der derzeit gültigen Form


Benötigte Dokumente

Formloses Schreiben an die Stadt Helmstedt mit folgenden Angaben:

  1. Wer  -  Täter (Name und Anschrift)
  2. Wann  - Tatzeit
  3. Wo  -  Tatort
  4. Was  - Beschreibung des Vorwurfes
  5. evtl. Benennung von Zeugen

Anfallende Gebühren

Die Entgegennahme von Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowie deren Bearbeitung erfolgen gebührenfrei.

Theaterspielplan 2017/2018

Den aktuellen Spielplan der Theatersaison 2017/2018 finden Sie hier

Die Edelhöfe

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro Büddenstedt
Montag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 bis 17.00 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap