Anliegen A-Z

Reisepass

Einen Reisepass benötigen Sie grundsätzlich für Reisen in alle Länder außerhalb der europäischen Union. Er wird für alle Deutschen ausgestellt. Bei Jugendlichen unter 18 Jahren wird eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten benötigt. Bei Kindern unter 6 Jahren erfolgt die Ausstellung ohne digitalen Fingerabdruck.                                                        

Seit dem 01.November 2007 besteht nicht mehr die Möglichkeit Kinder in den jeweiligen Pass der Erziehungsberechtigten einzutragen. Kinder benötigen für den Grenzübertritt einen eigenen Kinderreisepass. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Stichwort "Kinderreisepass".


Seit dem 01. November 2005 erhalten Bundesbürger den Reisepass mit einem Chip, auf dem die Daten des Passinhabers zusätzlich elektronisch gespeichert sind. Selbstverständlich können Sie den Inhalt dieses Chips mit einem speziellen Lesegerät bei uns einsehen. Äußerlich unterscheidet sich der Pass von dem bisherigen lediglich durch das frontal aufgenommene Lichtbild und: "Bitte recht freundlich!" werden Sie von Ihrem Fotografen auch nicht mehr hören.

Das Dokument muss persönlich im Rathaus beantragt werden. Formulare können nicht mitgegeben werden.

Die Bearbeitungszeit beträgt regulär ca. vier Wochen. Die Gültigkeitsdauer beträgt 10 Jahre, für Personen bis zum 24.Lebensjahr 6 Jahre. Sollten Sie Ihren Pass eilig benötigen, kann gegen Zusatzgebühr ein Express-Pass (Bearbeitungszeit:  2-3 Werktage) beantragt werden. Nur wenn auch dieser Express-Pass nicht mehr rechtzeitig ausgestellt werden kann, besteht in begründeten Ausnahmefällen noch die Möglichkeit, einen vorläufigen Reisepass auszustellen, der dann für 1 Jahr gültig ist.

Für Vielreisende steht ein Reisepass mit 48 Seiten zur Verfügung. Damit bietet er mehr Platz für Sichtvermerke.

Deutsche Passbehörden sind nicht befugt, verbindliche Auskünfte über Einreisebestimmungen in Drittländer zu erteilen. Die aktuellen Einreisebestimmungen für Ihr Reiseland finden Sie hier


Benötigte Dokumente

  • 1 neues Lichtbild im Format 35x45mm mit einfarbigem hellem Hintergrund und Biometrietauglichkeit. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie im Fotofachhandel und bei uns bzw. auf der homepage der Bundesdruckerei
    www.bundesdruckerei.de 
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen) bzw. Eheurkunde
    Bei ausländischen Urkunden wird zudem eine Übersetzung, einer staatlich anerkannten Übersetzerin oder eines staatlich anerkannten Übersetzers, benötigt. Urkunde und Übersetzung müssen im Original vorgelegt werden
  • Vertriebenenausweis oder Registrierschein falls Sie zu diesem Personenkreis gehören
  • alter Pass, wenn vorhanden 
    (dieser muss spätestens bei der Abholung des neuen Dokuments abgegeben werden)

Anfallende Gebühren

  • Reisepass bis 24. Lebensjahr       37,50 €
  • Reisepass ab 24. Lebensjahr            60 € (bis 28.02.17 59€)
  • Zuschlag für Pass mit 48 Seiten        22 €
  • Zuschlag für Expressausstellung       32 €
  • vorläufiger Reisepass                        26 €

Bitte beachten Sie, dass nur Barzahlung möglich ist und die Gebühr bereits bei der Antragstellung fällig ist.


Formulare

Zuständige Mitarbeiter

Die Mitarbeiter/innen im Bürgerbüro
Einwohnermeldewesen
Tel: (05351) 17-1717
Fax: (05351) 595714
Zimmer: Bürgerbüro, EG Rathaus
buergerbuero@stadt-helmstedt.de

Theaterspielplan 2017/2018

Den aktuellen Spielplan der Theatersaison 2017/2018 finden Sie hier

Die Edelhöfe

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Tourist-Information Service Qualität Deutschland Sufe I zertifiziert seit 2017

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap