Kloster St. Marienberg

Kloster St. Marienberg

Kloster St. Marienberg
Kloster St. Marienberg

1176 wurde das Kloster St. Marienberg als Augustiner - Chorfrauenstift gegründet. Die ersten Chorfrauen kamen aus dem Stift Steterburg. Neben dem Gebet war eine ihrer wichtigsten Aufgaben die Herstellung von Textilien für die heiligen Orte zum liturgischen Gebrauch. Diese Textilien nennt man Paramente.

In der Reformation wurde aus der Chorfrauen - Gemeinschaft ein evangelischer Konvent. Das Kloster ist im Besitz der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz.

 1989 begann ein Konvent mit neuen Aufgaben und einer modernisierten Klosterordnung, die es ermöglicht, verheiratete Damen in den Konvent aufzunehmen. Die Residenzpflicht wurde aufgehoben, dennoch gibt es für Konventualinnen die Möglichkeit, in das Kloster einzuziehen.

Der Konvent ist eine ev. luth. Gemeinschaft und kommt zu gemeinsamer Arbeit und zum Gebet in das Kloster. Das Kloster soll durch Führungen in  Kirche, Schatzkammer und Paramentenwerkstatt  der Öffentlichkeit zugänglich  gemacht werden. Dies ist ein Schwerpunkt der Aufgaben des Konvents, wie  auch die Förderung der Paramentik. Gottesdienste, Seminare zu geistlichen Themen und Ausstellungen ergänzen die Tätigkeit.

Die Paramentenwerkstatt, 1862 hervorgegangen aus dem alten Konvent, befindet sich heute in der Trägerschaft der “von Veltheim Stiftung beim Kloster St. Marienberg, Helmstedt“. Textile Kunstwerke der modernen Zeit  und Rekonstruktionen werden weiterhin im Paramentensaal gearbeitet. Ebenso wird in der seit 1984 angegliederten Restaurierungsabteilung für den Erhalt kostbarster historischer Textilien gesorgt.

Führungen sind mit Besichtigungen der Kirche, Schatzkammer und Paramentenwerkstatt nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Der Preis beträgt: 
 
3,-- € für Erwachsene 
1,-- € für Schüler und Studenten 
 
Informationen und Buchung:
  
Konvent "Kloster St. Marienberg" 
Klosterstraße 14 
38350 Helmstedt 
 
Telefon 0 53 51/ 67 69, Fax 0 53 51/ 67 81

E-Mail: klostermarienberg(at)gmx.de 

www.romanik.de

Theaterspielplan - Vorschau 2017/2018

Den Spielplan für die noch laufende Theatersaison 2016/2017 finden Sie hier

und hier gibt es den Flyer für den Spielplan der Saison 2017/20118

Infos zum Thema Fusion

© Art3D / Fotolia

Bei den Gesprächen über mögliche Fusionen mit den Nachbargemeinden gibt es Fragen und Ängste der Bürger, die beantwortet bzw. gelöst werden müssen.

Damit die Bürger die mögliche Fusion FAIRstehen können, stehen alle relevanten Daten zum Nachlesen bereit.

Sparen mit der Elm-Lappwald Card

Die Elm-Lappwald Card beinhaltet Eintritte und Rabatte im Gesamtwert von 29 EUR. 

Was sie im Einzelnen beinhaltet und wo sie zu erwerben ist, können Sie hier nachlesen.

Die Elm-Lappwald Card erhalten Sie für nur 3,00 EUR.

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap