Newsarchiv

Sie suchen Informationen zu einem stadtrelevanten Thema? In unserem Newsarchiv finden Sie in chronologischer Reihenfolge alle veröffentlichten Pressemitteilungen der Stadt Helmstedt die älter sind als 21 Tage sind.

Sie können auch gern ein Stichwort eingeben und die archivierten News werden danach durchsucht.


Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

26.05.2021

Vier Ortsratssitzungen im Juni

©klick klick - stock.adobe.com

Vortrag über „Nationale Atommüll-Endlagerungssuche“ 

 Zu vier Ortsratssitzungen lädt die Stadt Helmstedt in den ersten zwei Juniwochen ein. Am Dienstag, 1. Juni, findet ab 18.30 Uhr eine Ortsratssitzung des Ortsrates Barmke im Schützenhaus Barmke, Buschmühle/Zum Stüh, statt. Weiter geht es am Mittwoch, 2. Juni, ab 18 Uhr mit einer Ortsratssitzung des Ortsrates Offleben im Gemeinschaftsraum des Dorfgemeinschaftshauses Offleben. Der Ortsrat Emmerstedt tagt am Mittwoch, 9. Juni, ab 18.40 Uhr im Mehrzweckhaus Emmerstedt, Am Schützenplatz. In der Turnhalle am Sportheim Büddenstedt, Am Sportplatz 2, treffen sich am Donnerstag, 10. Juni, ab 18 Uhr die Mitglieder des Ortsrates Büddenstedt.  

Für alle vier Präsenzsitzungen gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Bürgerinnen und Bürger, die an den Sitzungen teilnehmen möchten, müssen sich vorher entweder telefonisch unter 05351-17-1221 oder 05351-17-1222 oder per e-mail an ratsbuero@stadt-helmstedt.de anmelden.  

In den Sitzungen wird u. a. das Thema „Nationale Atommüll-Endlagerungssuche“ behandelt. Der städtische Mitarbeiter Christoph Genth vom Fachbereich Tiefbau und Umwelt wird in den Ortsratssitzungen Barmke, Offleben und Emmerstedt zum Thema referieren. Eine Teilnahme an der Ortsratssitzung in Büddenstedt ist ihm jedoch wegen einer Terminüberschneidung nicht möglich. Bürgerinnen und Bürgern aus Büddenstedt wird daher empfohlen, bei Interesse an der Sitzung des Ortsrates in Offleben am 2. Juni mehr zum Thema zu erfahren.      

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) hat ihren Stand zur Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle am 28. September 2020 veröffentlicht. Dieser sogenannte Zwischenbericht Teilgebiete der BGE mbH basiert auf dem Aktenstudium des Unternehmens der in der Bundesrepublik vorhandenen geologischen Daten.  

In diesem Bericht benennt die BGE mbH die Gebiete in Deutschland, die aus Sicht des Unternehmens aufgrund ihrer Geologie aus dem Verfahren ausscheiden bzw. weiter betrachtet werden könnten. Insgesamt wurden 51% der Fläche der Bundesrepublik als mögliches Teilgebiet ausgewiesen.  

Der Zwischenbericht Teilgebiete stellt aber keine Festlegung dar. Er sorgt für Transparenz in einem frühen Stadium des Verfahrens. Dies ermöglicht der Öffentlichkeit eine erste fachliche und inhaltliche Diskussion des Themas und damit eine Vorbereitung für weiter folgende Beteiligungsformate der Endlagersuche

Christoph Genth wird über den aktuellen Stand und den Ablauf des Endlagersuchverfahren berichten und Möglichkeiten zur Beteiligung für die interessierte Öffentlichkeit aufzeigen. 

Interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen können an der zweiten Fachkonferenz Teilgebiete vom 10. bis 12.06.2021 teilnehmen. Eine Anmeldung zur Webkonferenz ist unter https://www.fachkonferenz-anmeldung.de/ möglich. Weitere Informationen und der Zwischenbericht Teilgebiete können der Informationsplattform des BASE (Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung) unter https://www.endlagersuche-infoplattform.de entnommen werden.

Theaterspielplan

Die Theaterspielzeit ist aufgrund der Pandemie ausgesetzt.

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten 
Zur Zeit ist das Bürgerbüro in Helmstedt ohne vorheriger Terminabsprache nur Samstags in der Zeit von 10:00 - 12:30 Uhr für Sie geöffnet.
Ab dem 16.08.2021 öffnen wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten - mit und ohne vorheriger Terminabsprache.
Das Bürgerbüro in Büddenstedt öffnet ab dem 25.08.2021 nur noch Mittwochs in der Zeit von 15:00 - 17:00 Uhr.
Unter Rathaus -> Onlinedienste bieten wir Ihnen eine Terminvergabe und auch Formulare mit Bezahlfunktion online an.

© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap