Anliegen A-Z

Baugenehmigung - Teilbaugenehmigung

Beginn der elektronischen Kommunikation

Die Stadt Helmstedt legt den voraussichtlichen Beginn der elektronischen Kommunikation für alle baurechtlichen Verfahren nach § 3 a Abs. 1 Satz 1 der niedersächsischen Bauordnung auf den 01. Januar 2024 fest (§ 86 Abs. 8 NBauO in der Fassung vom 01.01.2022). Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Anzeigen, Mitteilungen, Anträge und alle Bauvorlagen an die Stadt Helmstedt in mindestens zweifacher Ausfertigung als Dokumente in Papierform zu übermitteln.

Die Teilbaugenehmigung ist eine vorzeitige - d. h. vor Erteilung der eigentlichen Baugenehmigung - erteilte schriftliche bauaufsichtliche Erlaubnis zum Beginn der Bauarbeiten für ganz bestimmte Teilbereiche des Bauvorhabens. 

Nach Einreichung eines Bauantrages, kann die Bauherrin oder der Bauherr vor Erteilung der Baugenehmigung den Beginn bestimmter Bauarbeiten (z.B. für die Aushebung der Baugrube und für einzelne Bauteile oder Bauabschnitte) schriftlich beantragen. Die Teilbaugenehmigung kann nur erteilt werden, wenn der entsprechende Teil der baulichen Anlage unter Berücksichtigung des Gesamtvorhabens den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entspricht. Zum Zeitpunkt der Erteilung der Teilbaugenehmigung muss somit die Genehmigungsfähigkeit des Bauantrages im Grundsatz bereits feststehen. 

Der durch die Teilbaugenehmigung gestattete Umfang der Bauarbeiten darf nicht überschritten werden. Weitergehende Bauarbeiten wären formell illegal. 

In der folgenden Baugenehmigung können für die bereits begonnenen Teile des Bauvorhabens zusätzliche Anforderungen gestellt werden, wenn die weitere Prüfung der Bauvorlagen Anlass hierfür gibt. 

Bitte beachten Sie, dass von der Stadt Helmstedt diese Aufgabe nur für das Gebiet der Stadt Helmstedt (einschließlich Bad Helmstedt und Ortsteile Barmke, Büddenstedt, Emmerstedt und Offleben) wahrgenommen wird. Für die übrigen Städte und Gemeinden des Landkreises Helmstedt ist der Landkreis Helmstedt (Geschäftsbereich Bauaufsicht, Denkmal- und Immissionsschutz, Conringstraße 27-30, 38350 Helmstedt) zuständig.


Rechtsgrundlagen Allgemein

Niedersächsische Bauordnung


Anfallende Gebühren

Gebühren gemäß Nr. 1.11 Baugebührenordnung zwischen 60,00 € bis 1.620,00 €.


Formulare

Zuständige Mitarbeiter

Gerti Oelkers-Hesse
Bauaufsicht und Bauordnung
Tel: (05351) 17-5220
Fax: (05351) 17 - 7001
Zimmer: M201, 2. OG Rathaus
gerti.oelkers-hesse@stadt-helmstedt.de

Fabian Nowak
Bauaufsicht und Bauordnung
Tel: (05351) 17-5223
Fax: (05351) 17 - 7001
Zimmer: M202, 2. OG Rathaus
fabian.nowak@stadt-helmstedt.de

Doris Noll
Planen und Bauen (FB 52)
Tel: (05351) 17-5201
Fax: (05351) 17 - 7001
Zimmer: M205, 2. OG Rathaus
doris.noll@stadt-helmstedt.de

Felix Paetsch
Bauaufsicht und Bauordnung
Tel: (05351) 17-5221
Fax: (05351) 17 - 7001
Zimmer: M206, 2. OG Rathaus
felix.paetsch@stadt-helmstedt.de

Theaterspielplan

 

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr nur nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: nur nach Terminvereinbarung
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

Das Bürgerbüro Büddenstedt bleibt geschlossen

Über die Feiertage:

Vom 27. - 30.12.21 ist geöffnet.

Am 28.12.21 und 04.01.22 ist das Bürgerbüro nachmittags geschlossen.

© 2022 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap