Termine

Sitzungstermine, Tagesordnungen und Vorlagen

Hier finden Sie nicht nur die aktuellen Sitzungstermine, sondern können sich auch Tagesordnungen und Vorlagen aus vergangenen Sitzungen anzeigen lassen.
Nutzen Sie einfach die nachfolgenden Schaltflächen, oder suchen Sie gezielt in Jahrgängen oder Gremien. 

Besonderheit: Die Sitzungen der Ortsräte Emmerstedt, Büddenstedt und Offleben beginnen zur u. a. Uhrzeit mit einem nichtöffentlichen Teil. Der öffentliche Teil folgt dann ca. 30 Minuten später.

Ausschuss für Wirtschaft, Kultur und Tourismus (AWKT)

Mittwoch, 30. Mai 2007 , 17:00 Uhr
Kleiner Sitzungsraum des Rathauses Helmstedt, Markt 1, 38350 Helmstedt



TOP 1 Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Eine Einwohnerfragestunde findet nicht statt.

 
TOP 2 Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 07.03.2007

Protokoll:

Der Ausschuss für Wirtschaft, Kultur und Tourismus genehmigt mit 3 Stimmenthaltungen die Niederschrift über die Sitzung am 07.03.2007.

 
TOP 3 Jahresbericht 2006 des zweiten Vorsitzenden von helmstedt aktuell / Stadtmarketing e.V., Herrn Wittich Schobert

Protokoll:

Herr Schobert erklärt, dass er in Vertretung für den 1. Vors. von helmstedt aktuell / Stadtmarketing den jährlichen, kurzen Bericht über die Aktivitäten, insbesondere auch über die finanziellen Aktivitäten, abgeben und auch für Fragen zur Verfügung stehen werde. Hintergrund dieses Berichtes seien die hohen Zuwendungen der Stadt Helmstedt an helmstedt aktuell / Stadtmarketing und damit verbunden auch an die Helmstedt Marketing GmbH. Im vergangenen Jahr beliefen sich die Zuschüsse auf insgesamt 59.400 €. In dieser Summe seien 15.000 € für das Programm des Altstadtfestes und 5.000 € für die Gestaltung des Weihnachtsmarktes enthalten. Aufgrund der Umsatzhöhen, die der Verein und auch die Marketing GmbH hätten, müssten die beiden Jahresabschlüsse durch einen Steuerberater vorbereitet werden. Die Jahresabschlüsse lägen nun vor, seien aber noch nicht genehmigt worden. Dennoch könne er dem Ausschuss schon einige wichtige Punkte zur Kenntnis geben. Im vergangenen Geschäftsjahr habe helmstedt aktuell / Stadtmarketing im Vereinsbereich mit einem Überschuss von 18.495 € abgeschlossen. Diese Summe sei fast gleich mit der des Vorjahres. In der Vermögensverwaltung werde mit einem Betrag von 305 € abgeschlossen, was eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr bedeute. Im Geschäftsbetrieb liege ein Verlust von 6.742 € vor. Das Vereinsergebnis werde im Jahr 2006 mit 12.058 € festgestellt. Im Vorjahr lag das Vereinsergebnis noch bei 30.034 €.

Anschließend führt Herr Schobert folgende Veranstaltungen auf, an denen sich helmstedt aktuell / Stadtmarketing auch finanziell beteiligte:

-          Rosenmontagsumzug, veranstaltet durch die Kreisverkehrswacht und dem Autohaus Hegner, Beteiligung von helmstedt aktuell / Stadtmarketing mit 385,46 €,

-          Muttertagsaktion, Verteilen von Blumen an Mütter in der Innenstadt, eigene Veranstaltung, Kosten von 290,00 €,

-          Sterntaleraktion, eigene Veranstaltung, Verlust von 357,00 €,

-          Kulturnacht 2005, 2006 war noch ein Nachtrag von 590,00 € zu zahlen,

-          Public Viewing während der Fußball-Weltmeisterschaft auf dem Helmstedter Marktplatz mit 3 übertragenen Spielen - Halbfinale und Spiele um Platz 3 und 1, Kosten von 4.664,00 €,

-          Hobby-, Freizeit- und Sportmesse, in Zusammenarbeit mit den Helmstedter Automobilhändlern, Überschuss im Jahr 2006 von 700,00 €,

-          Kindertag, Fehlbetrag von 2.498,00 €,

-          Bierfest, Fehlbetrag von 1.659,00 €,

-          Altstadtfest, mit leichtem Überschuss von 911,00 € (zum städtischen Zuschuss von 15.000 € komme noch der Umsatz aus dem von helmstedt aktuell / Stadtmarketing betriebenen Bierwagen von rd. 4.500 € dazu),

-          Gänsemarkt, Fehlbetrag von 91,00 € und

-          der Weihnachtsmarkt, der von der Stadt Helmstedt an helmstedt aktuell / Stadtmarketing abgegeben und nun mit 5.000,00 € bezuschusst werde, schließe ebenfalls mit einem Fehlbetrag von 1.800,00 € ab.

-           

Der Gesamtfehlbetrag von 15.000,00 € und auch der Fehlbetrag des Weihnachtsmarktes komme insbesondere daher, dass vor 3 Jahren eigene Weihnachtsmarktbuden angeschafft wurden, die jetzt über die Jahre finanziert werden müssten.

Im nächsten Jahr komme zu den aufgezählten Veranstaltungen voraussichtlich die Ausrichtung des Programms zum Maibaumaufstellen hinzu, wobei Gespräche hierüber schon stattgefunden haben.

Zum Ergebnis der Helmstedt Marketing GmbH berichtet Herr Schobert weiter, dass der Verein helmstedt aktuell / Stadtmarketing 100%iger Eigentümer dieser GmbH sei. Die GmbH wurde vor einigen Jahren mit Sonderzuschüssen der Stadt und auch der Volksbank Helmstedt ins Leben gerufen. Die Umsatzerlöse der GmbH betrugen im vergangenen Geschäftsjahr rd. 47.800,00 €. Das sei eine leichte Absenkung zum Vorjahr mit 52.000,00 €. Der Jahresabschluss ende mit einem Überschuss von 939,32 €. Die Tätigkeit der Helmstedt Marketing GmbH beziehe sich unter anderem auch auf die Bestandspflege und die Gewinnung von neuen Teilnehmern der Helmstedt Card, so dass dort verschiedene Aktionen initiiert und auch mit finanziert werden. Der Unsicherheitsfaktor, der jetzt noch in diesem Bereich bestehe, betreffe nicht nur die steuerrechtlichen Dinge, über die er bereits im vergangenen Jahr berichtet habe und nun geklärt wurden. Abschließend waren die beherrschenden Themen, neben den Veranstaltungen im Jahr 2006, die einen Hauptteil der hauptamtlichen Kräfte eingebunden haben, die Einstellung einer neuen Geschäftsführerin, Frau Ramona Jahn jetzt Beckmann und die Verschmelzung von helmstedt aktuell / Stadtmarketing mit dem Verkehrsverein, wodurch die Mitgliederzahl höchstwahrscheinlich von 140 auf über 200 Mitglieder steigen werde. Weiter war neben den normalen Tätigkeiten eine Ausweitung der Marketingaktivitäten in den östlichen Nachbarlandkreisen und auch das DOC mehrmals Themen in Sitzungen. Im letzten Jahr wurden seitens helmstedt aktuell / Stadtmarketing „Bausteine“ entwickelt, die gefüllt werden müssen, um zu erreichen, dass der innerstädtische Handel einer DOC-Ansiedlung positiv gegenüberstehe. Da die potentiellen Betreiber zugestimmt haben, stehe helmstedt aktuell / Stadtmarketing mit einer sehr großen Mehrheit hinter diesem Projekt und hoffe, dass dadurch neue Impulse für die Stadt Helmstedt zu erreichen seien.

 
TOP 4 13. Helmstedter Universitätstage 2007

Protokoll:

Der Vorsitzende verweist auf die Vorlage.

Herr Metschke ergänzt, dass Kontakte zum Verband der Geschichtslehrer Deutschlands bestehen. Der Verband werde im Anschluss an die Universitätstage seine bundesweite Jahrestagung mit ca. 100 Teilnehmern in Helmstedt abhalten. Von den Teilnehmern werden ca. 30 bis 40 Personen schon zu den Universitätstagen in Helmstedt erwartet. Die Verwaltung gehe davon aus, dass in den Folgejahren auch Synergien mit den Vortragenden erreicht werden können, da dieses eine Dauereinrichtung werden solle.

Frau Mattfeldt-Kloth fragt zum Konzert in St. Marienberg am 28.09.2007 an, ob dafür eine Kartenvergabe vorgesehen sei.

Herr Metschke antwortet, er gehe davon aus, dass auf eine Kartenvergabe verzichtet werde, da sämtliche Veranstaltungen in Verbindung mit den Universitätstagen kostenfrei seien.

Anmerkung des Fachbereichs:

Klarstellung der Aussage im AWKT zum Konzert von Sir John Eliot Gardiner am 28.09.07:

Der Eintritt für das Konzert ist nicht kostenlos, d.h. es müssen hierfür Karten erworben werden.

Kartenverkauf:

Soli Deo Gloria

Verein zur Förderung der Feste Alter Musik im Braunschweiger Land e.V.

Frankfurter Str. 2

38122 Braunschweig

www.soli-deo-gloria.info

info@soli-deo-gloria.info

Tel.: 0180/5544888

Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag der diesjährigen Helmstedter Universitätstage, Freitag, den 28.09.2007, wird um 20.00 Uhr ein Konzert von Sir John Eliot Gardiner in St. Marienberg in Helmstedt stattfinden. Die Stadt Helmstedt hat in Abstimmung mit dem Beirat der Helmstedter Universitätstage vom Veranstalter Graf Günther von der Schulenburg als künstlerischer Direktor der Konzertreihe „Feste Alter Musik im Braunschweiger Land“ 30 reduzierte Karten der Preisgruppe 2 erworben, um diese an bestimmte Personen zu einem reduzierten Preis von 48,- € pro Karte weiter zu veräußern.

Frau Niemann fragt an, ob es möglich sei, im Vorfeld auch Kinokarten erwerben zu können.

Herr Metschke antwortet, dass diese nur am Veranstaltungstag zu erhalten seien, wie bei anderen Kinovorführungen auch.

Weiter möchte Frau Niemann wissen, ob es machbar sei, nochmals Kontakt zum Bundespräsidenten Herrn Dr. Köhler aufzunehmen und ihn zu bitten, während seines Besuches der Uni-Tagen in Helmstedt ein paar Begrüßungsworte zu sprechen. Das wäre für die Uni-Tage eine besondere Auszeichnung.

Herr Metschke antwortet, dass es der ausdrückliche Wunsch des Bundespräsidenten war, in Helmstedt lediglich als Zuhörer aufzutreten. Sollte es aber politisch gewünscht werden, könne die Verwaltung den Wunsch einer Begrüßungsansprache nochmals an Herrn Dr. Köhler herantragen.

Herr Abry erwidert, dass eine derartige Anfrage, initiiert vom Beirat, schon einmal an den Bundespräsidenten herangetragen wurde, es aber bei dem „Stillen Besuch“ bleiben solle.

Ergänzend weist er darauf hin, dass als Prämiere die Schüler-Universitätstage mit den Helmstedter Gymnasien stattfinden werden, die sich bereits das gesamte Schuljahr mit dem Thema beschäftigt haben.

Abschließend weist Herr Franke darauf hin, dass es die Veranstaltung mehr ehre, wenn der Bundespräsident als Zuhörer und Privatmann auftrete, als wenn er eine offizielle Begrüßungsrede halte. Es sei daher als besondere Ehre anzusehen, dass man ihn, abseits eines offiziellen Termins, zu Gast habe.


TOP 5 Helmstedt See / Landesgartenschau - Sachstand

Protokoll:

Der Vorsitzende verweist auf die Vorlage.

Herr Metschke ergänzt, dass der Arge-Vertrag nach Intervention des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises noch einmal etwas geändert wurde. Der Vertrag mit der Fa. Herbstreit sei auch abgeschlossen. Demnächst werden mit den BKB Gespräche geführt, um auf die ersten Workshops hinarbeiten zu können. Parallel laufen die Vorbereitungen für die Verwirklichung einer übergreifenden Landesgartenschau. Auch dafür müssen Gespräche mit den BKB geführt werden, welche Flächen überhaupt planbar seien. Für die zeitgleiche Durchführung einer länderübergreifenden Landesgartenschau, was für Niedersachsen eine Terminverschiebung von einem Jahr bedeute, seien Ausarbeitungen in den Ferien beider Länder zu fertigen.

Der Vorsitzende wiederholt noch einmal, dass in den Gesprächen mit den BKB vermittelt werden solle, diesen einen See nicht isoliert zu sehen, sondern auch die anderen Tagebaue und Wälder mit einzuschließen, um zu einer großen Seenlandschaft zu kommen.

Herr Metschke erwidert, dass er diesen Vorschlag in die Gespräche mitnehmen werde. Der Planungsauftrag für den Masterplan beschränke sich aber nur auf den Helmstedter See und nicht auf das gesamte Gelände, da das andere Dimensionen mit anderen Preisen wären. Man könne nur versuchen, das gesamte Potential zu definieren und schon mögliche Schnittstellen anzulegen, um später leichter Verknüpfungen schaffen zu können. Aber der intensive Masterplan beschränke sich nur auf den Helmstedt See.


TOP 6 Bekanntgaben  
TOP 6.1 10-jähriges Jubiläum des Vereins Grenzenlos - Wege zum Nachbarn

Protokoll:

Der Vorsitzende verweist auf die schriftlich vorliegende Bekanntgabe.

Frau Niemann berichtet, dass in ihrer Fraktion die Frage aufgekommen sei, warum zum Jubiläum ein Jugendchor aus Wernigerode auftrete, obwohl es in Helmstedt sehr gute Chöre gebe, die außerdem aus städtischen Mitteln unterstützt werden.

Herr Metschke antwortet, dass ursprünglich die Idee bestand, Popstars aus dem internationalen Musikgeschäft auftreten zu lassen. Er könne zwar nicht sagen, wer den Chor eingebracht habe, aber dieser Chor sei mit diversen Auszeichnungen überhäuft und solle etwas sehr Besonderes sein. Insofern habe man sich, passend zum Ereignis, für eine derartig gute Gruppe aus der ehemaligen DDR entschieden.

Der Vorsitzende macht auf ein Duo aufmerksam, wo die Musiker aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt kämen und mehrere Siege bei Bundeswettbewerben gewonnen haben. Dieses Duo wurde bereits in der Braunschweiger Zeitung vorgestellt und wäre auch von der Symbolik her sehr passend für das Jubiläum gewesen. Er fände es sehr sinnvoll, wenn auch im Helmstedter Raum Möglichkeiten gesehen werden, auf diesen Rahmen der Darstellung zurückzugreifen.

Herr Metschke räumt ein, dass ihm dieses Duo nicht bekannt sei, er die Anregung aber aufnehmen werde.

Herr Franke regt an, dass sich die Verwaltung mit lokal Kulturbeflissenen zusammensetzen und eine Liste mit regionalen Musikern und Künstlern aufstellen solle, um bei diversen Veranstaltungen, wie z.B. auch der Europaempfang, darauf zurückgreifen zu können.

Herr Junglas nimmt diese Anregung auf.

Herr Abry erinnert, dass Herr Kieschke wesentlich zur Durchführung dieser Veranstaltung beigetragen habe und lobt auch seinen unermüdlichem Einsatz bei der Sponsorensuche.

Der Vorsitzende erklärt, dass sich der Ausschuss den Ausführungen von Herrn Abry anschließe.


TOP 7 Beantwortung von Anfragen aus vorigen Sitzungen

Protokoll:

Eine Beantwortung von Anfragen aus vorigen Sitzungen findet nicht statt.

 
TOP 8 Anfragen und Anregungen

Protokoll:

Anfragen werden nicht gestellt und Anregungen nicht gegeben.

Sodann beendet der Vorsitzende die öffentliche und eröffnet die nichtöffentliche Sitzung.

 

Zurück zur Übersicht

Theaterspielplan

Die Theaterspielzeit ist aufgrund der Pandemie ausgesetzt.

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten 
Zur Zeit ist das Bürgerbüro in Helmstedt ohne vorheriger Terminabsprache nur Samstags in der Zeit von 10:00 - 12:30 Uhr für Sie geöffnet.
Ab dem 16.08.2021 öffnen wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten - mit und ohne vorheriger Terminabsprache.
Das Bürgerbüro in Büddenstedt öffnet ab dem 25.08.2021 nur noch Mittwochs in der Zeit von 15:00 - 17:00 Uhr.
Unter Rathaus -> Onlinedienste bieten wir Ihnen eine Terminvergabe und auch Formulare mit Bezahlfunktion online an.

© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap