Termine

Sitzungstermine, Tagesordnungen und Vorlagen

Hier finden Sie nicht nur die aktuellen Sitzungstermine, sondern können sich auch Tagesordnungen und Vorlagen aus vergangenen Sitzungen anzeigen lassen.
Nutzen Sie einfach die nachfolgenden Schaltflächen, oder suchen Sie gezielt in Jahrgängen oder Gremien. 

Besonderheit: Die Sitzungen der Ortsräte Emmerstedt, Büddenstedt und Offleben beginnen zur u. a. Uhrzeit mit einem nichtöffentlichen Teil. Der öffentliche Teil folgt dann ca. 30 Minuten später.

Ausschuss für Tourismus und Kultur (ATK)

Mittwoch, 16. Juni 2021 , 17:00 Uhr
Die Sitzung findet per Online Videokonferenz statt.



TOP 1 Eröffnung der Sitzung

Protokoll:

Der Vorsitzende Herr Fox begrüßt die Anwesenden und eröffnet den öffentlichen Teil der Sitzung des ATK.

 
TOP 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit

Protokoll:

Herr Fox stellt die Ordnungsgemäße Ladung, die Anwesenheit und die Beschlussfähigkeit des ATK fest.

 
TOP 3 Feststellung der Tagesordnung

Protokoll:

Die Verwaltung stellt den Antrag, den TOP 6 von der Tagesordnung abzusetzen, da die Vorlage nochmal überarbeitet werden müsse.

Die Mitglieder des ATK sprechen sich für diesen Antrag aus.

Nachdem die Ausschussmitglieder und die Verwaltung keine Änderungswünsche zur Tagesordnung vorgetragen haben, stellt Herr Fox die Tagesordnung fest.

 
TOP 4 Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Den anwesenden Einwohnern wird die Gelegenheit gegeben, sich zu Anliegen zu äußern. In der Einwohnerfragestunde werden die Öffnungszeiten des Waldbades angesprochen. Herr Otto teilt mit, dass noch viele Anmeldungen zum Schwimmunterricht nicht abgearbeitet werden konnten und somit mehr Zeiten dafür freigehalten werden müssten.

 
TOP 5 Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung des ATK am 24.2.2021

Protokoll:

Herr Duckstein merkt an, dass er auf der Teilnehmerliste der letzten ATK Sitzung nicht aufgeführt worden sei. Er bittet daher um Korrektur der Teilnehmerliste.

Der ATK genehmigt einstimmig, mit Ergänzung der Korrektur, den öffentlichen Teil des Protokolls über die Sitzung vom 24.02.2021.

Die Korrektur des Protokolls vom 24.02.2021 ist vorgenommen worden.

 
TOP 6 Umsetzung des länderübergreifenden Tourismuskonzeptes; Gründung einer neuen interkommunalen Organisationseinheit und finanzielle Beteiligung der Stadt Helmstedt an den laufenden Aufgaben

Protokoll:

Dieser Punkt wurde von der Tagesordnung abgesetzt.


TOP 7 Wohnmobilstellplatz am Maschweg

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, den Ausbau des Wohnmobilstellplatzes am Maschweg wie gemäß der Anlage „Ausbau Wohnmobilstellplatz Maschweg“ in 2022 umzusetzen.


Dafür werden im Nachtragshaushalt 2021 oder 2022 Haushaltsmittel i. H. v. 220.000 € eingestellt.


Die noch verfügbaren Haushaltsmittel 2021 i. H. v. 21.875,67 € werden für die Beauftragung einer Fachplanung eingesetzt. Restmittel sind erneut zu übertragen.



Protokoll:

Herr Fox verweist auf die Vorlage, die Frau Kremling-Schulz erläutert.

Herr Cohn fragt an, wie sich die Gebühren für den Wohnmobilstellplatz i.H.v. 10€ berechnen.

Frau Ahrendts frag an, ob eine Zusammenarbeit mit der Inhaberin des Campingplatzes in Frage kommen würde und ob die Verwaltung Rücksprache mit Frau Jahnke gehalten habe.

Herr Gehrke fragt an, ob der Campingplatz von Frau Jahnke überhaupt noch im Betrieb sei, da wenig Initiative von der Betreiberin ausgehe um den Gesamteindruck des Campingplatzes aufzuwerten. Er bedauert dies, da der Campingplatz von Frau Jahnke eine ideale Lage habe. Auch ihn interessiere es, ob ein Kontakt zu Frau Jahnke hergestellt wurde. Des Weiteren würde er gerne wissen, ob eine Zusammenarbeit mit Frau Jahnke nicht ein geeignetes Modell für ein weitere Leaderprojekt sei, um auch dort Zuschüsse generieren zu können, damit der Betrag geringer gehalten werden könne.

Herr Fox fragt an, welche Förderungsmöglichkeiten es gebe sowie, wann mit einer Realisierung des Umbaus zu rechnen wäre. Des Weiteren interessiere ihn, ob für die Nutzung des Markt-/Rummelpatzes langfristig eine weitere Abstimmung notwendig sei, oder dies ohne Probleme möglich sei.

Herr Diedrich fragt an, wie lange der Wohnmobilstellplatz noch als Standort für das Testzentrum genutzt werde. Er merkt an, dass eine längere Standortnutzung auch den Bauanfang verzögern würde.

Herr Cohn fragt an, ob die angedachten Fördermittel nicht eine Behinderung darstellen würden, wenn sich das Projekt in 8 Jahren von selber finanzieren und man dadurch eventuell um 1 bis 2 Jahre zurückgeworfen werden würde. Des Weiteren würde er gerne wissen, wie viele Stellplätze maximal möglich sein werden.

Frau Rosinski fragt an, ob die Bewirtschaftung über die Stadt gewährleistet werden würde.

Herr Gehrke fragt an, ob es die Möglichkeit gebe, eine Bonusaktion wie z.B. eine Vergünstigung, oder auch ein Freibesuch im Waldbad Birkerteich zu integrieren, um die Besucher zu weiteren Besuchen zu motivieren.

Herr Otto führt aus, dass eine Leader-Förderung im Stadtgebiet nicht möglich sei. Die Maßnahmen würden sich in sieben bis acht Jahren refinanzieren. Es würden gut 20 Plätze eingerichtet, die Gebühren würden über einen intelligenten Parkticketautomat erhoben. Frühere Gespräche mit den Betreibern des Campingplatzes hätten nichts ergeben. Frau Kremling-Schulz merkt an, dass es keine Schrankenanlage geben würde.

Der ATK fasst sodann einstimmig folgenden Empfehlungs-


TOP 8 Erlass einer Gebührensatzung für das Archiv

Beschluss:

Die Satzung über die Gebühren des Archivs der Stadt Helmstedt wird beschlossen



Protokoll:

Herr Fox verweist auf die Vorlage, die Frau Kremling-Schulz erläutert.

Herr Gehrke fragt an, ob die Verwaltung über das Programm Wissenswandel, welches Fördermittel des Bundes i.H.v. 200.000€ für die Digitalisierung von Archivgut generiert, auch Fördermittel für das Helmstedter Archiv beantragen werde.

Herr Fox fragt an, ob diese Tarife vergleichbar mit den Tarifen anderer Archive seien.

Herr Becker führt aus, dass von anderen Archiven Gebühren in vergleichbarer Höhe erhoben würden.

Der ATK fasst sodann einstimmig folgenden Empfehlungs-


TOP 9 Bekanntgaben  
TOP 9.1 Zeit-Reise-Bahnhof im Helmstedter Bahnhofsgebäude

Protokoll:

Herr Fox verweist auf die schriftlich vorliegende Bekanntgabe, die durch die Verwaltung näher ausgeführt wird.

Herr Fox merkt an, dass man beim Konzept des Zeit-Reise-Bahnhofs gut beraten wäre, mit Unternehmen aus der Region Kontakt aufzunehmen, die dann entsprechend eigene Vorschläge für einzelne Aktivitäten einbringen könnten. Er finde es wichtig, dass die regionale Wirtschaft und auch Bildungsinstitutionen mit einbezogen werden, sodass man auch Aspekte der zukünftigen Entwicklung mit aufgreife und präsentiere.

Herr Cohn fragt an, ob eine Ausschreibung für die Unternehmen nötig sei, um diese in das Projekt zu integrieren.

Herr Gehrke stellt sich die Frage, ob durch die "Augmented Reality" das Haptische nicht auf der Strecke bleiben würde. Es gäbe auch die Idee, die Stationen interaktiv zu gestalten, sodass man nicht nur auf den virtuellen Raum angewiesen sei und reale Erfahrungen machen könne.
Des Weiteren spricht er sein Lob an die Verwaltung aus.

Herr Fox merkt an, dass es einen Unterschied geben sollte zwischen einer Präsenz im Bahnhof und dem, was man auch von zu Hause  machen könne. Es wäre daher wichtig dass das Bahnhofsgebäude selber dementsprechend eine Rolle spiele, damit es weitere Gründe gebe, um dort hinzukommen.

Herr Cohn merkt an, dass die Pendlerparkplätze erweitert werden sollten. Er ist der Meinung, dass die Bahn dabei mit eingebunden werden sollte, da diese durch eine Erweiterung auch profitieren würden.

Die Fragen werden durch Herrn Otto beantwortet.

Der ATK nimmt die Bekanntgabe sodann zur Kenntnis.


TOP 9.2 Gäste- und Übernachtungszahlen der Stadt Helmstedt 2020

Protokoll:

Herr Fox verweist auf die schriftlich vorliegende Bekanntgabe, die Frau Kremling-Schulz erläutert.

Der ATK nimmt die Bekanntgabe sodann zur Kenntnis.


TOP 9.3 27. Helmstedter Universitätstage 2021

Protokoll:

Herr Fox verweist auf die schriftlich vorliegende Bekanntgabe, die Frau Kremling-Schulz erläutert.

Der ATK nimmt die Bekanntgabe sodann zur Kenntnis.


TOP 9.4 Sachstand Klassenfahrtangebote Projekt Grenzenlos

Protokoll:

Herr Fox verweist auf die schriftlich vorliegende Bekanntgabe, die durch die Verwaltung erläutert wird.

Herr Gehrke merkt an, dass das Konzept der Klassenfahrtangebote zum Projekt Grenzenlos auch eine gute Verbindung zum Zeit-Reise-Bahnhof biete. Er vermisse jedoch ein Hinweis auf den Slogan "Stadt der Begegnung". Er finde, dass dies ein zentrales Modul für das Konzept "Stadt der Einheit" sei. Des Weiteren würde er die Ergänzung  vornehmen, eine zusätzliche Differenzierung bei den Klassenstufen 8-13 in Betracht zu ziehen, da das Vorwissen der Klassenstufen nicht identische sei und es daher zu Überforderung in den Klassenstufen 8-9 kommen könne.
Ebenso sollten die Orte der Werbemittel überdacht werden. Er würde es für gut empfinden, ebenfalls Werbung in der Zeitschrift der DPB zu schalten sowie die Möglichkeit zu ergreifen an Ausbildungsseminare mitzuwirken, mit dem Vorschlag eine Examensarbeit zu erstellen, die im Anschluss veröffentlicht werden könnte, um so einen erweiterten Kreis an Lehrern erreichen zu können. In diesem Zuge könne man sich auch an die Bundeszentrale für politische Bildung und die Landeszentrale wenden.  
Des Weiteren sollte auch der Grenzlehrpfad als historischer Ort mit angeführt werden.

Der ATK nimmt die Bekanntgabe sodann zur Kenntnis.


TOP 9.5 Sachstand Brunnentheater, mdl. Bekanntgabe

Protokoll:

Herr Becker gibt einen mündlichen Sachstandsbericht zum Sachstand des Brunnentheaters.

Der ATK nimmt die Bekanntgabe sodann zur Kenntnis.

 
TOP 10 Beantwortung von Anfragen aus vorherigen Sitzungen

Protokoll:

Es liegen keine Anfragen aus vorherigen Sitzungen vor. 

 
TOP 11 Anfragen

Protokoll:

Herr Fox schließt den öffentlichen Teil der Sitzung des ATK um 18:37 Uhr.

 

Zurück zur Übersicht

Theaterspielplan

 

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr


© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap