Termine

Sitzungstermine, Tagesordnungen und Vorlagen

Hier finden Sie nicht nur die aktuellen Sitzungstermine, sondern können sich auch Tagesordnungen und Vorlagen aus vergangenen Sitzungen anzeigen lassen.
Nutzen Sie einfach die nachfolgenden Schaltflächen, oder suchen Sie gezielt in Jahrgängen oder Gremien. 

Besonderheit: Die Sitzungen der Ortsräte Emmerstedt, Büddenstedt und Offleben beginnen zur u. a. Uhrzeit mit einem nichtöffentlichen Teil. Der öffentliche Teil folgt dann ca. 30 Minuten später.

Bau- und Umweltausschuss (BUA)

Freitag, 20. Januar 2017 , 16:00 Uhr
Kleiner Sitzungsraum des Rathauses Helmstedt, Markt 1, 38350 Helmstedt



TOP 1 Eröffnung der Sitzung

Protokoll:

Der Vorsitzende Herr Viedt eröffnet die öffentliche Sitzung.

 
TOP 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit

Protokoll:

Herr Viedt stellt die ordnungsgemäße Ladung, die Anwesenheit der Ausschussmitglieder und die Beschlussfähigkeit fest.

 
TOP 3 Feststellung der Tagesordnung

Protokoll:

Herr Viedt stellt die Tagesordnung fest und bittet, den TOP 9 mit TOP 7 zu tauschen. Der BUA stimmt diesem Vorschlag zu.

 
TOP 4 Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Den anwesenden Einwohnern wird Gelegenheit gegeben, sich zu den Tagesordnungspunkten und zu sonstigen Angelegenheiten der Gemeinde zu äußern, sowie Fragen an die Ratsmitglieder und die Verwaltung zu stellen. Hiervon wird in einem Fall Gebrauch gemacht.

 
TOP 5 Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 29.11.2016

Protokoll:

Der BUA genehmigt die Niederschrift über die öffentliche Sitzung am 29.11.2016.

 
TOP 6 Bauleitplanung Helmstedt; Bebauungsplan Nr. OTB 354 “Gewerbegebiet Barmke - Autobahn“ - Aufstellungsbeschluss -

Beschluss:

1.) Die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. OTB 354 "Gewerbegebiet Barmke-Autobahn" für das in der Anlage 1 gekennzeichnete Gebiet wird gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.



Protokoll:

Herr Viedt verweist auf die Vorlage.

Es schließt sich eine kurze Diskussion an.

Der BUA fasst sodann mit 7 Ja-Stimmen, 1 Gegenstimme und 1 Enthaltung folgenden Empfehlungs-


TOP 7 Vorstellung des Vorhabens Eckbebauung Schützenwall/Langer Steinweg durch die KWG

Protokoll:

Herr Viedt begrüßt den Geschäftsführer der KWG, Herrn Wito Johann und den Architekten Herrn Püschner.

Herr Johann stellt sodann das geplante Bauvorhaben zur Eckbebauung Schützenwall/Langer Steinweg anhand der in der Anlage beigefügten ausführlichen Darstellung vor. Die N-Bank fördere die Baukosten bis zu 25 % der Baukosten, der Rest werde über eine zinsloses Darlehen finanziert. Die Baukosten betragen etwa 4 Mio. Euro, davon trage die Stadt Helmstedt ca. 1 Mio. Euro. Die Mittel seien für den Haushalt 2018 vorgesehen und nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung sei der Baubeginn für Ende 2017 geplant.

Herr Viedt bedankt sich für die ausführliche Darstellung und bringt seine Begeisterung für dieses Bauvorhaben zum Ausdruck.

Herr Otto teilt mit, dass die Verpflichtungsermächtigung mit 1 Mio. Euro für dieses Vorhaben vom Finanzausschuss beschlossen und nach entsprechender Beschlussfassung durch den VA und Rat in den Haushalt 2018 eingestellt werde.

Es schließt sich eine ausführliche Diskussion mit positiver Resonanz für das geplante Vorhaben an.


TOP 8 Stiftung zur Erhaltung von Kulturdenkmalen in Helmstedt; Anpassung der Stiftungssatzung an die Mustersatzung der Abgabenordnung (AO)

Beschluss:

Die Neufassung der Satzung zur Erhaltung von Kulturdenkmalen in Helmstedt wird beschlossen.



Protokoll:

Herr Viedt verweist auf die Vorlage.

Der BUA fasst nach kurzer Diskussion einstimmig folgenden Empfehlungs-


TOP 9 Wohnraumversorgungskonzept für die Stadt Helmstedt

Protokoll:

Herr Viedt verweist auf die Vorlage.

Nach längerer Diskussion spricht sich der BUA dafür aus, dass Thema Wohnraumversorgungskonzept nochmals in den Fraktionen zu behandeln und den Beschluss an den VA weiterzugeben.  Die Ratsmitglieder sollen daher kurzfristig zu einer Informationsveranstaltung vor der VA-Sitzung am Dienstag, den 24.01.17,  um 16:00 Uhr, im kl. Sitzungsraum, eingeladen werden, um das Wohnraumversorgungskonzept und evtl. Änderungswünsche zu erörtern.


TOP 10 Bekanntgaben  
TOP 10.1 Verlagerung von Haushaltsmitteln im Fachbereich 54, Eilentscheidung

Protokoll:

Die Bekanntgabe B002/17 ist bereits über das Ratsinformationssystem erfolgt.


TOP 10.2 Straßenreinigungsgebühren; Gebührenbedarfsberechnung 2017

Protokoll:

Herr Viedt verweist auf die schriftlich vorliegende Tischvorlage B062/2016.

Der BUA nimmt die Bekanntgabe sodann zur Kenntnis.


TOP 10.3 Friedhofsgebühren 2017

Protokoll:

Herr Viedt verweist auf die schriftlich vorliegende Tischvorlage B063/2016.

Der BUA nimmt die Bekanntgabe sodann zur Kenntnis.


TOP 11 Beantwortung von Anfragen aus vorigen Sitzungen

Protokoll:

Herr Otto teilt mit, dass die Beantwortung von Anfragen aus vorigen Sitzungen zum Teil bereits über das Ratsinformationssystem erfolgt seien.

 
TOP 11.1 Sachstand Reinigungsplan und Spiegelhöhe im Rathaus-WC am Holzberg

Protokoll:

Herr Viedt fragt nach der Beantwortung von zwei Anfragen/Anregungen aus einer früheren Sitzung des BUA:

  1. wann wird der Reinigungsplan für die Straßenreinigung umgesetzt ?
  2. er bemängelt, dass der Spiegel im WC des Rathauses am Holzberg immer noch zu hoch angebracht sei und bittet nunmehr, den Spiegel so anzubringen, dass auch kleinere Personen sich darin ansehen können.

Herr Otto teilt mit, dass der Reinigungsplan in Arbeit sei und sichert die Umsetzung des zu hohen Spiegels zu.

 
TOP 11.2 Zusätzlicher Behindertenparkplatz am Papenberg

Protokoll:

Herr Otto erklärt, es habe am Papenberg eine Ortsbesichtigung stattgefunden. Wegen der Gefällesituation und der relativ engen Straße im Bereich der Deutschen Bank sei es hier nicht sicher, mit einem Rollstuhl aus dem Auto auszusteigen. Man habe sich darauf verständigt, dass die etwa 100 m von der Deutschen Bank bis zum Ärztezentrum auch für einen Behinderten zumutbar seien und aus Sicht der Verwaltung bestehe hier kein Bedarf für einen weiteren Behindertenparkplatz.

 
TOP 12 Anfragen und Anregungen  
TOP 12.1 Verbesserung im ÖPNV wegen zusätzlicher Mittel (Bedarfsmeldung an den ZGB)

Protokoll:

Frau Schadebrodt merkt an, dass die schriftliche Anfrage der Gruppe FDP/BFH vom 16.08./23.08.16 noch immer nicht beantwortet sei und bittet nochmals um Stellungnahme der Verwaltung. Es ging darum, welcher Bedarf im ÖPNV seitens der Stadt dem ZGB deutlich gemacht wurde (die Busverbindungen zwischen Stadt u. Landkreis), wenn künftig 30 Mio. Euro zusätzlich zur Verfügung stehen.

Herr Otto erklärt, sich erinnern zu können, im November vergangenen Jahres dazu Ausführungen gemacht zu haben und gibt nun bekannt, dass aktuell Verträge zwischen dem ZGB und der Westfalenbahn unterzeichnet wurden, 2 zusätzliche Bahnverbindungen zwischen HE/BS und BS/HE einzurichten, sowie 2 bestehende Verbindungen der DB zu übernehmen. Die DB Regio werde 2 zusätzliche Fahrten anbieten, so dass zu den Stoßzeiten zwischen BS/HE und HE/BS die Züge im Halbstundentakt fahren werden. Die Züge der Westfalenbahn werden sogar über Hannover bis nach Bielefeld durchfahren.

Nachdem Frau Schadebrodt anmerkt, sich notiert zu haben, dass die Anfrage noch nicht beantwortet sei, sichert  Herr Otto eine schriftliche Beantwortung zu.

 
TOP 12.2 Verschmutzung der Bahnhofstraße

Protokoll:

Frau Schadebrodt merkt an, dass der alte Stadtrat Ende 2015 zugesagt habe, die Reinigungspriorität für die Bahnhofstraße zu erhöhen. Leider habe sie feststellen müssen, dass im gesamten letzten Jahr hier keine Besserung der Verschmutzung eingetreten sei und diese nach wie vor vom Anfang bis zum Ende "permanent zugemüllt" sei. Sie bittet hier um kurzfristige Abhilfe.

Herr Otto sagt eine Änderung dieser Situation zu.

 
TOP 12.3 Lichtverhältnisse und Bestuhlung im Ratssaal

Protokoll:

Herr Fox teilt mit, dass die Lichtverhältnisse im Ratssaal merkwürdig bis trübsinnig seien und bittet die Verwaltung zu überprüfen, ob die Lichtverhältnisse nicht deutlich verbessert werden können oder müssen. Er weist auf Vorschriften zur Beleuchtung von Tagungs- und Konferenzräumen hin. Wartesäle seien aus seiner Sicht mit 200 Lux und Konferenzräume mit 500 Lux auszustatten.

Ferner merkt er an, dass man in den Stühlen des Ratssaales beim Hinsetzen deutlich versackt und fragt an, ob hier nicht eine Aufarbeitung möglich ist.

 
TOP 12.4 Klappernde Gullideckel auf der Hauptstraße in Emmerstedt

Protokoll:

Herr Preuß merkt an, dass zwei Gullideckel auf der Hauptstr. in Emmerstedt beim Überfahren mit dem Auto "klappern" und sich das auf die anliegenden Häuser übertragen würde. Ein Gullideckel sei in Höhe der Fa. Mensch, der andere wohl etwas weiter entfernt. Er bittet die Verwaltung um Abhilfe.

 
TOP 12.5 Öffnungszeiten WC am Bahnhof

Protokoll:

Herr Viedt bemängelt, dass das WC am Bahnhof erst um 7:00 Uhr öffnen würde. Er bittet die Verwaltung zu prüfen, ob dieses WC nicht schon um 6:00 Uhr geöffnet werden könne, da früh morgens schon viele Pendler, die Bus und Bahn nutzen, "ein Bedürfnis" haben. Er merkt an, dass die Toilette im Rathaus Eingang Holzberg auch bereits um 5:30 Uhr geöffnet werde.

Herr Otto teilt mit, dass dies ein echter zusätzlicher Kostenfaktor sei und man aus seiner Sicht davon ausgehen könne, dass die Pendler, die schon sehr früh morgens ihr Haus verlassen, dort nochmal ihre Toilette aufsuchen. Ferner weist er auf die seit Herbst vergangenen Jahres ausgeweiteten Öffnungszeiten der öffentlichen Toiletten hin.

Nach kurzer Diskussion sichert Herr Otto eine nochmalige Prüfung der Öffnungszeiten zu.

 
TOP 13 Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Den anwesenden Einwohnern wird erneut Gelegenheit gegeben, sich zu den Tagesordnungspunkten und zu sonstigen Angelegenheiten der Gemeinde zu äußern, sowie Fragen an die Ratsmitglieder und die Verwaltung zu stellen. Hiervon wird kein Gebrauch gemacht.

Sodann beendet Herr Viedt um 18:15 Uhr die öffentliche Sitzung des BUA. Nachdem alle Gäste den Tagungsraum verlassen haben, eröffnet er die nichtöffentliche Sitzung des BUA.

 

Zurück zur Übersicht

Theaterspielplan

 

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr


© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap