Termine

Sitzungstermine, Tagesordnungen und Vorlagen

Hier finden Sie nicht nur die aktuellen Sitzungstermine, sondern können sich auch Tagesordnungen und Vorlagen aus vergangenen Sitzungen anzeigen lassen.
Nutzen Sie einfach die nachfolgenden Schaltflächen, oder suchen Sie gezielt in Jahrgängen oder Gremien. 

Besonderheit: Die Sitzungen der Ortsräte Emmerstedt, Büddenstedt und Offleben beginnen zur u. a. Uhrzeit mit einem nichtöffentlichen Teil. Der öffentliche Teil folgt dann ca. 30 Minuten später.

Ausschuss für Jugend, Familie, Schule und Soziales (AJFSS)

Mittwoch, 21. März 2007 , 17:00 Uhr
Ratssaal des Rathauses Helmstedt, Markt 1, 38350 Helmstedt



TOP 1 Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Eine Einwohnerfragestunde findet nicht statt.

 
TOP 2 Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Schule und Soziales am 17.01.2007

Protokoll:

Der Ausschuss für Jugend, Familie, Schule und Soziales genehmigt die Niederschrift über die Sitzung am 17.01.2007.

 
TOP 3 Vorstellung der Helmstedter Grundschulen (Power-Point-Präsentation der Stadt Helmstedt)

Protokoll:

Frau Ohnesorge stellt die Helmstedter Grundschulen anhand der anliegenden Präsentation vor.

Herr Ryll fragt, an welchen der Helmstedter Grundschulen Englisch unterrichtet werde.

Die Anfrage wird wie folgt beantwortet: 

Mit der seit dem Schuljahr 1999/2000 begonnen Einführung der Verlässlichen Grundschule gehört das Erlernen einer fremden Sprache für alle Schüler im dritten und vierten Schuljahrgang zum Pflichtkanon der Unterrichtsinhalte. Der Stundenanteil beträgt pro Schuljahrgang zwei Wochenstunden. Die Stundentafel ist dafür in den Schuljahrgängen drei und vier um je zwei Wochenstunden aufgestockt worden.

 
TOP 4 Information der Landesschulbehörde zur zukünftigen Schule (Power-Point-Präsentation des Nds. Kultusministeriums)

Protokoll:

Der Tagesordnungspunkt wurde von der Tagesordnung abgesetzt.

 
TOP 5 Budget Fachbereich 12 (Stand: 31.12.2006) - Budgetbericht -

Protokoll:

Frau Niemann verweist auf die Vorlage.

Der Ausschuss für Jugend, Familie, Schule und Soziales nimmt den Budgetbericht zur Kenntnis.


TOP 6 Ferienpass 2007

Protokoll:

Frau Niemann verweist auf die Vorlage. Die Kosten für das Zeltlager würden in diesem Jahr erhöht, doch dies sei ihres Erachtens auch begründbar. 

Herr Ryll regt an, im nächstes Jahr das „Phaeno“ in Wolfsburg in die Ferienpass-Aktionen zu integrieren und im Gegenzug auf eine Fahrt nach Berlin zu verzichten. Das „Phaeno“ sei eine moderne, attraktive Einrichtung und man könne auch Fahrtkosten einsparen. 

Frau Weihmann fragt, wie sie sich die Führung durch die Berliner Unterwelt vorstellen müsse.

Frau Ohnesorge erklärt, dass es sich um eine Art Besichtigung des Berliner Kanalnetzes handele. Man werde dem Ausschuss nach der Aktion entsprechende Fotos unterbreiten


TOP 7 Bekanntgaben  
TOP 7.1 Förderprogramm des Landes Niedersachsen -Familie mit Zukunft - Sachstand März 2007

Protokoll:

Die Bekanntgabe hat dem Ausschuss für Jugend, Familie, Schule und Soziales schriftlich vorgelegen.

Herr Junglas ergänzt, dass Frau Ohnesorge zur vorliegenden Thematik am Montag einen Termin im Kultusministerium habe. Die Informationen, die sie dort erhalte, sollten abgewartet und mit eingebracht werden.


TOP 8 Beantwortung von Anfragen aus vorigen Sitzungen  
TOP 9 Anfragen und Anregungen

Protokoll:

Herr Hübner fragt, ob es üblich sei, dass Vorlagen und Bekanntgaben erst am Vortag der Sitzung zugestellt würden.

Herr Junglas erklärt, dass dies durchaus nicht üblich sei und auch nicht vorkommen dürfe. Die betreffenden Unterlagen müssten Ratsmitgliedern und den hinzugewählten Ausschussmitgliedern eine Woche vor der Sitzung zur Verfügung stehen. Darüber hinaus seien Vorlagen und Bekanntgaben nun auch rechtzeitig  im Internet auf der Homepage der Stadt Helmstedt einsehbar.

Herr Ryll erinnert an die Fragebogenaktion, anhand derer ermittelt werden solle, welchen Betrag die Eltern für einen Kindergartenplatz zu zahlen bereit seien. Er schlage vor, eine Staffelung bzw. ein Raster einzurichten, welches mit dem Betrag beginne, den sich die Stadt als Minimum vorstelle.

Frau Niemann fragt nach dem Sachstand zur Einrichtung einer Tempo-30-Zone an der Grundschule Friedrichstraße. Ihr sei bewusst, dass die Thematik im Ausschuss für öffentliche Sicherheit und Ordnung angesiedelt sei, doch sie betreffe auch die Schulen.

Herr Junglas antwortet, dass man aufgrund der Diskussion im ASO über das Landesamt für Straßenbau an das zuständige Ministerium geschrieben und alle Argumente aufgeführt habe, die für eine Tempo-30-Zone gesprochen hätten. Es habe sich somit um eine „positive Anfrage“ gehandelt. Daraufhin habe das Landesamt für Straßenbau einen Ortstermin mit der Polizei und der Stadt Helmstedt anberaumt. Der Termin solle Ende des Monats stattfinden. Es bleibe abzuwarten, was sich daraus ergebe, denn eine Entscheidung werde erst nach der Ortsbesichtigung gefällt. 

Sodann beendet Frau Niemann die öffentliche Sitzung und eröffnet die nichtöffentliche Sitzung.

 

Zurück zur Übersicht

Theaterspielplan

 

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr nur nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: nur nach Terminvereinbarung
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

Das Bürgerbüro Büddenstedt bleibt geschlossen


© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap