Stellenangebote

© bluedesign / Fotolia
Blauer Kugelschreiber schreibt: Jetzt bei uns bewerben

Stellenausschreibung in der Finanzverwaltung

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht vorbehaltlich der Versetzung der Stelleninhaberin zum 01.05.2019 unbefristet in Vollzeit qualifiziertes Personal (m/w/d) für die 

Finanzverwaltung. 

Die Besoldung erfolgt nach A 10 Niedersächsisches Besoldungsgesetz (NBesG). 

Die wahrzunehmenden Aufgaben stellen sich wie folgt dar:

Finanzbuchhaltung:

  • Lösung schwieriger Buchungssachverhalte,
  • Überleitung und Prüfung von Buchungen aus Fremdverfahren (LOGA),
  • Pflege des Konten- und Produktplanes nach Vorgaben des Landesamt für Statistik Niedersachsen,

Erstellung des Jahresabschlusses,

Kosten- und Leistungsrechnung:

  • Kalkulation von speziellen Entgelten für die Straßenreinigung, Märkte, Friedhöfe, Feuerwehr und sonstige Entgeltkalkulationen sowie Kostenvergleichsberechnungen,

Rechtliche Prüfung und Beratungen von schwierigen steuerlichen Sachverhalten für alle Fachbereiche in den Gebieten des Umsatz-, Körperschafts- und Gewerbesteuerrechts (Stadt als Steuerschuldner),

Erstellung der Körperschaftsteuererklärung für die Betriebe gewerblicher Art (Märkte, Deutsche Technische Akademie, Kompetenzzentrum und Parkhaus Edelhöfe)

Anlagenbuchhaltung:

  • Planung und Buchung der Abschreibungen,

Betreuung der Fachverfahren der Kommunalinvestitionsförderungspakete.

Idealer Weise erfüllen Sie folgende Voraussetzungen: 

  • ein abgeschlossenes Studium als Dipl. Verwaltungswirt/in (FH) bzw. Bachelor of Arts - Public Management der Fachrichtung Betriebswirtschaft,
  • umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse,
  • hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität,
  • Eigeninitiative und Organisationstalent,
  • ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen und methodischen Arbeiten,
  • gute Kenntnisse in der Finanzsoftware Infoma newSystem und in den allgemeinen Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook).

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei. 

Für weitere Informationen steht Ihnen die Leiterin des Fachbereiches Finanzverwaltung, Frau Nicole Jonas (Tel.: 05351/ 17-1500 / E-Mail: nicole.jonas@stadt-helmstedt.de), gern zur Verfügung.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de.

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 08.03.2019.


Stellenausschreibung im Bereich Hochbau - Bautechniker/-in

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Besetzung einer unbefristeten Stelle in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden qualifiziertes Personal (m/w/d) mit der Ausbildung als

staatlich geprüfte/-r Bautechniker/-in im Bereich Hochbau.

Die Eingruppierung erfolgt gem. Stellenplan nach Entgeltgruppe 9b Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die wahrzunehmenden Tätigkeiten umfassen schwerpunktmäßig:

  • Durchführung der baulichen Unterhaltung für städtische Gebäude und Gebäude der Bäder- und Dienstleistungsgesellschaft Helmstedt (BDH),
  • Kleinere Um- und Erweiterungsbauten bzw. Sanierungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden und Gebäuden der BDH,
  • technische Bestandsaufnahme der städtischen Gebäude und fortlaufende technische Dokumentation in der CAFM-Software durch regelmäßige Begehung und Abstimmung mit den zuständigen Hausmeistern,
  • Erstellung und Umsetzung von Wartungs-, Prüfungs- und Instandhaltungslisten für alle technischen Anlagen im Gebäudebestand (Heizung, Lüftung, Feststellanlagen, Brandschutzelemente, RWA-Anlagen, Feuerlöscher, Aufzüge, Lastenkräne etc.),
  • Erstellung von Terminplänen, Beauftragung von Firmen, ggf. Abschluss von Wartungsverträgen,
  • Zuarbeit bei der Durchführung von Baumaßnahmen wie z.B.: Massenermittlung, Anfertigung von technischen Zeichnungen, Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Mitwirken bei der Bauüberwachung, Prüfung von Aufmaßen und Handwerker-Rechnungen, Prüfung von Planerrechnungen,
  • Planung, Koordination und fachliche Überwachung der Malerarbeiten, die durch eigenes Fachpersonal erbracht werden.

Voraussetzungen für die Aufgabenwahrnehmung sind:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum staatlich geprüften Bautechniker/in im Bereich Hochbau,
  • ausgeprägte Selbständigkeit und Zuverlässigkeit,
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative,
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft, den Privat-PKW für dienstliche Zwecke gegen Entschädigung nach dem Bundesreisekostenrecht einzusetzen 

Kenntnisse im Vergaberecht, VgV, UVgO, VOB, HOAI, NBauO, Schulbaurichtlinie, EnEV, baurelevante DIN-Normen, Unfallverhütungsvorschriften, Grundkenntnisse mit CAD-, AVA- und CAFM-Software sind wünschenswert.

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei. 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Fachbereichsleiter Herr Stielau (Tel.: 05351 / 17-5500) gern zur Verfügung.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de.

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 08.03.2019.


Stellenausschreibung im Bereich Hochbau - Bauingenieur/-in

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Besetzung einer unbefristeten Stelle in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden qualifiziertes Personal (m/w/d) mit der Ausbildung zur/zum 

Bauingenieur/-in im Bereich Hochbau. 

Die Eingruppierung erfolgt gem. Stellenplan nach Entgeltgruppe 10 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). 

Die wahrzunehmenden Tätigkeiten umfassen schwerpunktmäßig:

  • Planung und Umsetzung kleinerer und mittlerer Neu-, Um- und Erweiterungsbauten sowie Sanierungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden,
  • Durchführung der baulichen Unterhaltung für städtische Gebäude,
  • Fachliche Begleitung bei größeren und schwierigeren Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, z.T. unter Hinzuziehung von Fachingenieuren,
  • Erstellung und Ausführung von Sanierungskonzepten,
  • Abschluss von Honorarverträgen mit Architekten und Ingenieuren,
  • Fachliche Beratung und sachverständige Hilfe für andere Fachbereiche.

Voraussetzungen für die Aufgabenwahrnehmung sind: 

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Bauingenieur/in im Bereich Hochbau,
  • ausgeprägte Selbständigkeit und Zuverlässigkeit,
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative,
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft, den Privat-PKW für dienstliche Zwecke gegen Entschädigung nach dem Bundesreisekostenrecht einzusetzen. 

Kenntnisse im Vergaberecht, VgV, UVgO, VOB, HOAI, NBauO, Schulbaurichtlinie, EnEV, baurelevante DIN-Normen, Unfallverhütungsvorschriften, Erfahrungen mit CAD-, AVA- und CAFM-Software sind wünschenswert. 

Die Stadt Helmstedt strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin und fügen Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis bei. 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Fachbereichsleiter Herr Stielau (Tel.: 05351 / 17-5500) gern zur Verfügung. 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an folgende E-Mailadresse: bewerbung@stadt-helmstedt.de. 

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 08.03.2019.


Stellenausschreibung für die Ausbildung zur Fachkraft Abwassertechnik

Die Stadt Helmstedt (ca. 28.200 Einwohner) sucht zum 01.08.2019

eine/n Auszubildende/n für den Beruf als Fachkraft für Abwassertechnik. 

Die Ausbildung gliedert sich in theoretische sowie praktische Ausbildungsabschnitte. Der theoretische Unterricht findet an den Berufsbildenden Schulen in Hannover statt. Zusätzlich sind überbetriebliche Lehrgänge in Hildesheim zu absolvieren. Die berufspraktische Ausbildungszeit findet im Eigenbetrieb Abwasserentsorgung der Stadt Helmstedt statt. Hier lernt die/der Auszubildende u.a. die Aufbereitung von Abwasser, die Wartung der Abwasserrohrsysteme, die Überwachung und Steuerung der Betriebsabläufe auf den Abwasserbehandlungsanlagen. Nach erfolgreichem Abschluss ist die Fachkraft für Abwassertechnik befähigt, z. B. in kommunalen und industriellen Abwasserbehandlungsanlagen zu arbeiten. 

Wenn Sie sich auf diesen Ausbildungsplatz bewerben möchten, sollten Sie mindestens über den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - verfügen und ein besonderes Interesse an den Naturwissenschaften haben. Darüber hinaus erwarten wir Kommunikations- und Teamfähigkeit, Lernbereitschaft sowie Motivation und Leistungsbereitschaft. Körperliche Belastbarkeit und Schwimmfertigkeiten sind aufgrund des speziellen Arbeitsumfelds weitere Grundanforderungen. 

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Ausbildungsleiterin, Frau Tanja Lüdtke (Tel.: 0 53 51 / 17 - 1331 - E-Mail: tanja.luedtke@stadt-helmstedt.de), gern zur Verfügung. 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung per E-Mail in elektronischer Form (möglichst in einem PDF-Dokument) an die oben genannte EMailadresse. 

Bitte fügen Sie folgende Unterlagen bei: Lebenslauf und Abschlusszeugnis sowie evtl. vorhandene Bescheinigungen über ehrenamtliche Tätigkeiten (z. B. Jugendleiterkarte) und Zusatzqualifikationen (z.B. Europäischer Computer Führerschein ECDL) oder Praktika. 

Bewerbungsschluss ist der 15.03.2019. 


Stelle für den Bundesfreiwilligendienst – Grundschule Pestalozzistraße

Die Stadt Helmstedt bietet eine Stelle für den Bundesfreiwilligendienst in der Grundschule Pestalozzistraße an.

Beginn und Dauer des Freiwilligendienstes erfolgt nach Absprache mit dem Personalservice der Stadt Helmstedt.

Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich an die Stadt Helmstedt – Personalservice – Markt 1, 38350 Helmstedt. Nähere Einzelheiten zu den Tätigkeiten erfahren Sie bei Frau Ulbricht, Tel.: 05351/ 171300.


Stelle für den Bundesfreiwilligendienst - JFBZ

Die Stadt Helmstedt bietet eine Stelle für den Bundesfreiwilligendienst im Jugend- Freizeit- und Bildungszentrum an.

Beginn und Dauer des Freiwilligendienstes erfolgt nach Absprache mit dem Personalservice der Stadt Helmstedt.

Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich an die Stadt Helmstedt – Personalservice – Markt 1, 38350 Helmstedt. Nähere Einzelheiten zu den Tätigkeiten erfahren Sie bei Frau Ulbricht, Tel.: 05351/ 171300.


Theaterhelfer gesucht

Die Stadt Helmstedt (ca. 25.800 Einwohner) sucht für das im Ortsteil Bad Helmstedt gelegene Brunnentheater Hilfskräfte für das Be- und Entladen von LKW’s, für den Auf- und Abbau von Bühnenkulissen sowie für das Einrichten der Licht- und Tonanlage. Die Einsätze beginnen unregelmäßig (meistens gegen 13.00 Uhr) an ca. 5 Tagen im Monat (auch Samstag und Sonntag). Der Kulissenabbau erfolgt dann nach den Veranstaltungen um ca. 22.30 Uhr. Die genauen Zeiten werden jeweils 3 Wochen vor der Veranstaltung schriftlich mitgeteilt. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 1 der Anlage 3 zum TVÜ-VKA i. V. m. § 17 TVÜ-VKA auf Stundenbasis.

 Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Becker (Tel.: 05351/17-2501) vom Fachbereich 25 - Kultur, Theater u. sonst. Kulturangelegenheiten - gern zur Verfügung.

 Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, reichen Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bei der Stadt Helmstedt, Markt 1, 38350 Helmstedt, ein.

 

 

Theaterspielplan 2018/2019

Den Vorschau auf den Spielplan der Theatersaison 2018/2019 finden Sie hier

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro Büddenstedt
Montag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 bis 17.00 Uhr

© 2019 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap