Aktuelles

15.10.2021

Reparatur der Herderstraße

Die Stadt weist auf derzeit laufende Reparaturarbeiten im Bereich der Herderstraße hin. Die Herderstraße wurde zuletzt im Herbst 2009 neu hergestellt. In den vergangenen 12 Jahren zeigte sich, dass trotz sorgfältiger und vorschriftsgemäßer Bauweise keine dauerhafte Stabilität in der Pflasterdecke erreicht werden konnte. Ein Fachgutachten zeigte, dass der Sand, der als Bettung und Fugenmaterial eingebaut worden war, immer wieder in Richtung des Untergrunds herausgespült wurde, ohne dass dafür eine eindeutige Ursache gefunden werden konnte. Offenbar liegen hier besondere Untergrundverhältnisse vor, die vorab nicht vollständig erkennbar waren, denn die Tragfähigkeit war selbstverständlich geprüft worden. Die Oberfläche war durch dieses Phänomen dauerhaft instabil, zahlreiche Steine in der Fahrspur waren „lose“ und drohten, herauszuragen oder zu Fehlstellen zu werden. Diese großflächig wachsende Unfallgefahr erforderte trotz des geringen Alters der Straße ein unverzügliches Handeln.

Aus diesem Grund wird ein Teilbereich der Herderstraße seit Mittwoch der laufenden Woche repariert. Dabei wird zwischen Lessingstraße und Herderplatz das Klinkerpflaster durch eine zweilagige Asphaltdecke ersetzt. Mit dieser Bauweise kann das beobachtete Phänomen abgestellt werden. Die Stadt Helmstedt muss gewährleisten, dass die Straße wirtschaftlich, verkehrssicher und dauerhaft ihre Funktion erfüllt.

Die Strecke zwischen Herderplatz und Roter Torweg bleibt dabei unangetastet. Der in diesem Abschnitt grundsätzlich zufriedenstellende Zustand des Klinkerpflasters wird weiter beobachtet und bei Bedarf punktuell repariert.

Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Theaterspielplan

 

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: nur nach Terminvereinbarung
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr


© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap