Presse

28.07.2021

Samstagsöffnung im Bürgerbüro nur bei dringenden Anliegen

Warteschlangen und Menschenansammlungen sollen vermieden werden 

Der Besuch des Bürgerbüros der Stadt Helmstedt ist zurzeit montags bis freitags nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. „Diese Regelung gilt bis einschließlich 13. August“, informiert der zuständige Fachbereichsleiter Frank Kemmer. Ab Montag, 16. August, ist ein Besuch im Bürgerbüro dann auch wieder ohne Terminvorbuchung möglich. Bis dahin sind alle Termine bereits seit Wochen vergeben. 

Seit dem 10. Juli besteht die Möglichkeit, an Samstagen in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr ohne Termin in das Bürgerbüro zu kommen. „Das hat trotz Aufstockung des Personals dazu geführt, dass sich vor dem Bürgerbüro Warteschlangen gebildet haben“, führt Kemmer aus. Auch im Hinblick auf die Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen war dies bedenklich. Leider konnten trotz spontan verlängerter Öffnungszeit nicht alle Anliegen bearbeitet werden und einige Bürgerinnen und Bürger mussten unverrichteter Dinge wieder gehen. 

„Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger deshalb an den kommenden Samstagen darum, das Bürgerbüro nur in dringenden Angelegenheiten aufzusuchen“, macht Kemmer deutlich und hofft auf entsprechendes Verständnis. Auch im eigenen Interesse der Besucher sei dies zu empfehlen, um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden. 

Die Stadt Helmstedt freut sich, ab dem 16. August wieder uneingeschränkt für den Publikumsverkehr zur Verfügung zu stehen. 

Theaterspielplan

 

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr


© 2021 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap