Seniorenbeirat

Die Mitglieder des fünften Seniorenbeirats 

  • 1. Vorsitzender: Rolf Grimme (05351 / 33 46 3)
  • 2. Vorsitzender und Pressewart: Heinrich Hilgers (05351 / 53 76 66)
  • 3. Vorsitzender und Pressewart: Hartmut Mesel (05351 / 98 71)
  • Schriftführer: Rainer Polk (05351 / 89 82)
  • Kassenwart: Helmut Schwarz-Schultz (05351 / 53 90 08)
  • Beisitzer: Hannelore Neddermeyer (05351 / 40 7 59)

Büro: Seniorenbeirat-Sprechstunde jeden Mittwochs, von 09.00 bis 11.00 Uhr Rathaus Markt 1, 38350 Helmstedt (Tel. 05351 / 17 99 20) Raum 32

EMail: seniorenbeirat(at)stadt-helmstedt.de

Der Seniorenbeirat steht den älteren Bürgern in persönlicher Beratung und zur Vermittlung von Hilfen und Initiativen zur Verfügung.

Der Seniorenbeirat ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Er steht allen Senioren, die Rat und Hilfe suchen, kostenlos und verschwiegen zur Verfügung.

Ebenso ist seine Arbeit ehrenamtlich und dient ausschliesslich gemeinnützigen Zwecken.

Seine Sitzungen sind öffentlich. In den Sitzungen anwesenden Senioren kann ein zeitlich begrenztes Rederecht eingeräumt werden.

Mit dem Rat der Stadt Helmstedt und der Stadtverwaltung besteht eine enge Zusammenarbeit.

Grußwort des Bürgermeisters

Bgm Wittich Schobert
Bürgermeister Wittich Schobert

Der Seniorenbeirat der Stadt Helmstedt hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich für die Interessen der Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt einzusetzen. Sein Anliegen ist es, die Ideen, Wünsche, Sorgen und Nöte der älteren Menschen in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Darüber hinaus stärkt er deren Mitspracherecht bei den verschiedenen Anliegen und sensibilisiert die Bevölkerung für die Belange unserer älteren Mitbürger. Ich bin mir sicher, dass der Seniorenbeirat mit seiner engagierten Arbeit dazu beiträgt, das Verständnis zwischen den Generationen weiter zu fördern.

Wir alle wissen, dass es nicht immer einfach ist, die Vorstellungen von verschiedenen Interessengruppen “unter einen Hut” zu bringen. Deshalb freue ich mich, dass der Seniorenbeirat stets zum konstruktiven Gespräch bereit ist.

Gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen werden Probleme diskutiert und Lösungsvorschläge erarbeitet. Mein Dank gilt allen Mitwirkenden im Seniorenbeirat, die sich unermüdlich und ehrenamtlich hierfür einsetzen.

Auch künftig wünsche ich dem Seniorenbeirat ein erfolgreiches Wirken zum Wohle der Allgemeinheit. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Stadt Helmstedt schaffen wir ein Klima das dazu beiträgt, dass ältere Menschen gern in Helmstedt leben.

Ihr
Bürgermeister
Wittich Schobert

 

Wir über uns

Am 30.April 1992 wurde die Verwaltung vom Rat der Stadt Helmstedt beauftragt, eine Wahl für einen Seniorenbeirat durchzuführen.
Nach jeweils fünf Jahren war ein neuer Seniniorenbeirat zu wählen.

Am 27. November 1996 wurde der zweite, am 14. Dezember 2001 der dritte , im Februar 2007 der vierte und im Februar 2012 der jetzige amtierende Seniorenbeirat gewählt.

Dieser besteht, wie festgelegt, aus 7 Senioren/innen und ist auf 5 Jahre gewählt. Der derzeitige Seniorenbeirat ist von den gewählten Delegierten gewählt worden.

Es ist unsere Aufgabe, die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger und der Stadt Helmstedt auf verschiedene Weise zu vertreten.

Wir können z.B. Wünsche und Anregungen in Ausschüssen des Rates der Stadt Helmstedt direkt vortragen und ggf. befürworten:

Wir sind auch Ansprechpartner für soziale Einrichtungen sowie für Seniorengruppen in den Vereinen und sonstigen Organisationen.

Wir helfen auch bei täglichen Problemen. In unseren Sprechstunden können uns Sorgen und Nöte mitgeteilt werden oder auch Anregungen gegeben werden.

Der Mehrgenerationenspielplatz

© Heinrich Hilgers
© Heinrich Hilgers
© Heinrich Hilgers
© Heinrich Hilgers


Die Bilder entstanden bei der Saisoneröffnung 2013 des Mehrgenerationenspielplatzes. 

Theaterspielplan 2016/2017

Der Spielplan für die Theatersaison 2016/2017 liegt vor und kann hier eingesehen werden.

Infos zum Thema Fusion

© Art3D / Fotolia

Bei den Gesprächen über mögliche Fusionen mit den Nachbargemeinden gibt es Fragen und Ängste der Bürger, die beantwortet bzw. gelöst werden müssen.

Damit die Bürger die mögliche Fusion FAIRstehen können, stehen alle relevanten Daten zum Nachlesen bereit.

Gewerbegebiet Barmke-Rennau

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen einer vom Landkreis Helmstedt verfolgten Bauleitplanung soll das Vorhaben mit einer Kombination aus einem Logistikzentrum, der Anlage einer Tank- und Rasteinrichtung für die BAB 2, einem Hotel, einer Systemgastronomie sowie gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 (2) Nr. 4 BauNVO entwickelt werden. Als Bestandteil der letztgenannten Planungskomponente ist dabei die Errichtung einer Kartbahn i.S. einer Anlage für sportliche Zwecke vorgesehen.

Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 595714
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Montag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

© 2017 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap