Aktuelles

03.12.2019

Bürgermeister lud Ehemalige zur vorweihnachtlichen Feier ein

Renate Loos und Günther Podehl erhielten jeweils einen Blumenstrauß. Can Flechtner (li.) und Bürgermeister Wittich Schobert freuen sich mit ihnen.

Es ist bei der Stadt Helmstedt eine gute Tradition, ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Vorweihnachtszeit zu einer gemeinsamen Feier einzuladen. Kürzlich fand das Ehemaligentreffen in den Räumen der AWO-Begegnungsstätte auf dem Schützenwall statt. Traf man sich sonst am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen, hatte Bürgermeister Wittich Schobert in diesem Jahr erstmals zu einem gemütlichen vorweihnachtlichen Frühstück eingeladen. 45 ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen teil.  

Mitarbeiterinnen aus dem Personalservice haben die Feier vorbereitet. Renate Loos und Günther Podehl erhielten als älteste Teilnehmer jeweils einen Blumenstrauß vom Bürgermeister. Renate Loos appellierte an alle Teilnehmer das Leben positiv und mit Humor zu nehmen und gab ein kleines Gedicht zum Besten.    

Bei Kaffee und Brötchen ging es dann zurück in die gemeinsam verbrachte Zeit im Rathaus. Dabei wurden viele Anekdoten und Geschichten ausgetauscht. „Inzwischen gehören manche Auszubildende, die ich in meiner aktiven Zeit erlebt habe, auch schon zu den Ehemaligen, berichtete schmunzelnd eine Teilnehmerin. Immerhin gibt es das vorweihnachtliche Treffen der Ehemaligen bereits seit 41 Jahren. Teilnehmer an der Feier waren neben den Mitarbeiterinnen des Personalservice auch der Personalratsvorsitzende Can Flechtner.

Theaterspielplan 2019/2020

Die Vorschau auf den Spielplan der Theatersaison 2019/2020 finden Sie hier

Saal des Brunnentheater mit Blick auf die Bühne mit roten Vorhang und den großen Kronleuchter

Die Edelhöfe

Logo der Kreis- Wohnungsbaugesellschaft

Zusammen mit der Stadt Helmstedt entwickelt die Kreis-Wohnungsbaugesellschaft Helmstedt mbH ein aktives Flächenmanagement. Hieraus folgern verschiedene Thesen zur Stadtentwicklung, die in einem Leitbild zusammen gefasst wurden und die wir Ihnen über diesen Link zum Nachlesen anbieten.

Gewerbegebiet Barmke-Autobahn

Der Landkreis Helmstedt plant gemeinsam mit der Stadt Helmstedt und der Wolfsburg AG die Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der BAB 2, Abfahrt 60 Barmke / Rennau.

Im Rahmen der Bauleitplanung ist vorgesehen, das Planungsgebiet mit gewerblichen Anlagen im Sinne des § 8 Baunutzungsverordnung zu entwickeln. Insbesondere für die Logistikwirtschaft bietet das Planungsgebiet durch die unmittelbare Nähe zur BAB 2 eine hohe Qualität. Das Planungsgebiet umfasst nach derzeitigem Stand rund 45 Hektar Gesamtfläche, die sich, bis auf die vorhandenen Feldwege sowie zwei Flächen mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des sechsstreifigen Ausbaus der BAB 2, im vollständigen Besitz des Landkreises Helmstedt befindet.


Alle Informationen zum Thema finden Sie hier

Stadtverwaltung Helmstedt
E-Mail:     rathaus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 17-0
Fax:        05351 17-7001
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Tourismus/Bürgerinfo:
E-Mail:     tourismus@stadt-helmstedt.de
Telefon:   05351 171717
Fax:        05351 171718

Öffnungszeiten Bürgerbüro Helmstedt
Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 08.00 bis 12.00 Uhr & 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro Büddenstedt
Montag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 15.00 bis 17.00 Uhr

© 2019 Stadt Helmstedt ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap